Home » Liebe/Beziehung » Bester Freund in mich verliebt – Anzeichen & was tun?

Bester Freund in mich verliebt – Anzeichen & was tun?

Bester Freund in mich verliebt - Anzeichen & was tun

Die Tatsache, dass sich Ihr bester Freund in Sie verliebt hat, kommt gelegentlich vor, wenn nicht sogar häufiger als gedacht. Vielleicht hoffen Sie darauf, dass er irgendwann offen kommuniziert, was er für Sie empfindet beziehungsweise sein Liebesgeständnis Ihnen gegenüber ausdrückt. Allerdings wird das in den meisten Fällen nicht passieren, da Ihr bester Freund Sie verständlicherweise nicht endgültig verlieren möchte. Bei einer direkten Ansprache wie z.B. einem Liebesgeständnis, ist nämlich das Risiko einer Abfuhr beziehungsweise einer Zurückweisung vorprogrammiert und dabei spielt es gar keine Rolle, ob Sie Abfuhren bekommen oder selber verteilen müssen. Es ist für beide Parteien unangenehm. Woran erkennen Sie überhaupt, dass Ihr bester Freund mehr als nur Freundschaft will und was können Sie dagegen machen?

Die Tatsache, dass sich Ihr bester Freund in Sie verliebt hat, kommt gelegentlich vor, wenn nicht sogar häufiger als gedacht. Vielleicht hoffen Sie darauf, dass er irgendwann offen kommuniziert, was er für Sie empfindet beziehungsweise sein Liebesgeständnis Ihnen gegenüber ausdrückt. Allerdings wird das in den meisten Fällen nicht passieren, da Ihr bester Freund Sie verständlicherweise nicht endgültig verlieren möchte. Bei einer direkten Ansprache wie z.B. einem Liebesgeständnis, ist nämlich das Risiko einer Abfuhr beziehungsweise einer Zurückweisung vorprogrammiert und dabei spielt es gar keine Rolle, ob Sie Abfuhren bekommen oder selber verteilen müssen. Es ist für beide Parteien unangenehm. Woran erkennen Sie überhaupt, dass Ihr bester Freund mehr als nur Freundschaft will und was können Sie dagegen machen?

Hier bekommen Sie einige Infos:

1. Körpersprache

Ein Zitat Paul Watzlawicks lautet, dass man nicht nicht kommunizieren kann. Wenn man sich nicht verbal ausdrückt, kommuniziert man dennoch nonverbal, also per Körpersprache. Ihr bester Freund wird nach Gelegenheiten suchen, um mit Ihnen Körperkontakt aufzubauen beziehungsweise Sie so oft es geht zu berühren.

2. Verhaltensänderung

Ihr bester Freund reagiert eifersüchtig, wenn Sie beispielsweise über Verabredungen mit Männern erzählen. Es kann aber auch sein, dass er sich gar nicht am Gespräch mitbeteiligt.

3. Komplimente

Hin und wieder mal Komplimente zu hören, ist schön. Wie bei vielen Sachen, macht auch hier die Dosis das Gift. Wenn Ihr bester Freund auffällig oft oder Ihnen sogar ständig Komplimente gibt, sollten Sie hellhörig werden.

4. Er will mit Ihnen alleine sein

Da Ihr bester Freund so oft es geht in Ihrer Nähe sein möchte, ist es nicht gerade verwunderlich, dass er auch Interesse daran hat, bei Ihnen zu übernachten. Er wird zudem nach Ausreden/Begründungen suchen, um nicht nach hause zu fahren, wie z.B. aufgrund der Entfernung, Straßenglätte, Konzentration etc.

5. Längerfristig ohne Partnerin

Je länger man alleine ist, desto stärker sehnt man sich nach den Grundbedürfnissen, wie z.B. Intimität und Sexualität. Da man mit seiner besten Freundin auch über persönliche beziehungsweise tiefgreifende Themen spricht, ist es nicht verwunderlich, dass auch für die beste Freundin Gefühle entwickelt werden können.

6. Humor

Ihr bester Freund wird versuchen, sie so oft wie möglich zum lachen zu bringen, weil er genau weiß, dass Frauen humorvolle Männer bevorzugen. Es kann aber auch passieren, dass Ihr bester Freund über all Ihre Witze lacht, obwohl diese nicht wirklich lustig sind. Wenn Sie mit vielen Männern schon Beziehungen geführt haben, dann sind Sie höchstwahrscheinlich ziemlich erfahren und merken, ob Ihr Gegenüber auf künstliche Weise lacht.

Wie gehen Sie nun vor, wenn Sie spüren, dass Ihr bester Freund in Sie verliebt ist?

Möglichkeit eins:

Sie distanzieren sich von Ihrem besten Freund, indem Sie den Kontakt zu ihm abbrechen, aber nur für begrenzte Zeit. Es kann gut sein, dass seine Gefühle für Sie schwächer werden und er verliebt sich in jemand anderen. Allerdings kann es auch anders kommen, wenn sich seine Gefühle Ihnen gegenüber, trotz Distanz, nicht verändern. Dann müssen Sie womöglich den Kontakt komplett abbrechen.

Möglichkeit zwei:

Sie führen ein ernstes Gespräch mit Ihrem besten Freund, indem Sie über Ihre Gefühlslage sprechen. Sie teilen ihm mit, was Sie wirklich für Ihn empfinden und vielleicht kommt man dann auf eine Lösung.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.