Home » Aussehen/Mode » Habe ich Wurstfinger & was kann man dagegen tun?

Habe ich Wurstfinger & was kann man dagegen tun?

Habe ich Wurstfinger & was kann man dagegen tun

Haben Ihre Finger einen gewissen Umfang und sind ziemlich unförmig wirkend, dann spricht man oft von so genannten Wurstfingern. Am liebsten würde man diese in Hosen- oder Jackentaschen verstecken. Nicht selten haben Wurstfinger mit Übergewicht zu tun. Hier ergibt es Sinn, allgemein sein Körpergewicht zu reduzieren und Fett abzubauen.

Sport und eine gesunde Ernährung sind schon gute Voraussetzungen dafür, seine Finger über kurz oder lang ein normales Aussehen zu ermöglichen. Spezielle Übungen für die Fingermuskulatur sorgen für kräftige und gesunde Hände und die Wurstfinger gehören nach geraumer Zeit der Vergangenheit an.

Achtung: Es gibt kein wissenschaftlich nachgewiesenes Training, durch das man speziell an den Fingern Fett abbauen kann. Aus diesem Grund bringt nur eine Reduzierung des Gesamtgewichtes einer Person ein sichtbares Ergebnis, bei dem unter anderem dann auch die Finger dünner werden können. Es sei denn es handelt sich um Wassereinlagerungen in den Fingern, dann sollte man einfach mehr Wasser trinken und die Finger sollten nach und nach Abschwellen.

Wer dennoch unbedingt die Hänge und Finger trainieren möchte, um damit ein Resultat zu erzielen, für den sind die folgenden Punkte gedacht:

Greiftraining gegen Fettfinger

Im Fitnessstudio oder in den eigenen vier Wänden trainiert man allerlei Muskelgruppen und Körperteile, die Übungen sind auf betroffene Problemzonen zugeschnitten. Leider werden dabei allzu oft die Finger und Handgelenke vergessen.
Regelmäßig ausgeführtes Fingertraninig kann schnell zu erkennbaren Ergebnissen führen, schon 20 Minuten pro Tag führen zumeist zu guten Resultaten.

Eventuell befindet sich in der Wohnung ein Igelball, um diesen bis zu 100mal kräftig durchzukneten? Auch Fingerhanteln oder ein Deuserband können sehr hilfreich sein, um seinen Fingern ein schlankeres Aussehen zu ermöglichen. In ostasiatischen Ländern werden Quiong-Kugeln fürs Fingertraining eingesetzt. Einfach die zwei Kugeln in der Innenfläche der Hand postieren und sie umeinander kreisen lassen. Dabei kommen sämtliche Finger mehr oder weniger zur Anwendung und werden gekräftigt und trainiert. Nicht zu vergessen, dass damit auch die Durchblutung der Finger angeregt wird.

Handgelenk trainieren

Trainieren Sie Ihr Handgelenk regelmäßig, werden dabei auch derweilen die Finger mittrainiert. Vor allem Übungen mit Hanteln und Expander führen zu guten Ergebnissen. Dabei werden die Geräte während der ausgeführten Übungen in den Händen gehalten, man beginnt zu schwitzen und verbrennt dabei Fett. Dabei werden nach und nach auch die Finger an Umfang verlieren, da ja Fett verloren geht.

Überanstrengung sollte dabei möglichst vermieden werden, in der Regel reichen zwei Kilogramm Gewicht in der Hand aus. Die Hanteln werden dabei auf und ab bewegt. Drei Sätze mal acht Wiederholungen sind ausreichend. Diese Prozedur sollte möglichst täglich ausgeführt werden, nach einem Monat wird man an seinen Fingern eine positive Entdeckung feststellen können.

Liegestütze mit den Fingern

Diese Art Liegestütze eignen eher für Fortgeschrittene, tragen aber dazu bei, an den Fingern abzunehmen. Ist keine bequeme Angelegenheit, da gesamtes Körpergewicht auf den Fingerspitzen lastet. Bis zu sechs Wiederholungen kräftigen nicht nur die Muskulatur der Unterarme, sondern tragen auch dazu bei, dass die Finger Fett verlieren. Liegestütze normal oder mit den Fingern sorgen für kräftige Handgelenke, stärken die Brustmuskulatur und lassen die Pfunde purzeln.

Tipp: Handtrainer mit einstellbarem Widerstandsbereich wirken wahre Wunder bei Wurstfingern. Diese für Handgelenke und Finger wertvollen Trainingsgeräte sind regelmäßig angewandt, die beste Voraussetzung dafür, dass vorhandene Wurstfinger verschwinden werden. Handtrainer werden auch gerne beim Reha-Training angewandt, sorgen dafür, dass Finger und Hände gelenkig werden/bleiben und kräftigen die Muskulatur von Unterarmen und Fingern.
Handtrainer können überall mitgenommen und flexibel angewandt werden, preiswert im Einkauf und gute Ergebnisse sind gewährleistet. Man kann bei dieser Art Trainingsgerät bedenkenlos von einem überaus guten Preis- und Leistungsverhältnis sprechen. Handtrainer am besten gemäß Beschreibung verwenden und schlanke Finger lassen nicht lange auf sich warten.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert