Home » Aussehen/Mode » Mädchen mit braunen Augen & braunen Haaren – attraktiv oder langweilig?

Mädchen mit braunen Augen & braunen Haaren – attraktiv oder langweilig?

Mädchen mit braunen Augen & braunen Haaren

Braune Haare gehören zu den häufigsten Haarfarben in Europa – und auch braune Augen kommen häufig vor. Aber sind sie deshalb langweilig oder werden sie doch nur unterschätzt?

Die Vielfalt der Farbe Braun

Blond, braun, rot – jede dieser Haarfarben tritt in verschiedenen Variationen auf. Doch keine andere Haarfarbe bietet eine größere Vielfalt als die Farbe Braun. Von Karamell über Kaffee, Nussbraun oder Schokolade bis hin zu einem tiefen Schwarzbraun ist alles möglich. Manche Brauntöne erscheinen rötlich und warm, andere klar und kühl. Für braune Augen gilt das gleiche: Es gibt hellbraune Augen, die im Sonnenlicht wie goldener Honig wirken, oder fast schwarze, geheimnisvolle Augen.

Das nette Mädchen von nebenan

Verschiedenen Haarfarben haben unterschiedliche Wirkungen auf andere Menschen. Mädchen mit blonden Haaren gelten als besonders sexy und begehrenswert, aber auch als kühl und unnahbar. Rothaarige wirken leidenschaftlich und verrucht, können aber auch eigensinnig und kompliziert erscheinen. Brünette gelten als eher bodenständig und durchschnittlich, so wie das typische nette Mädchen von nebenan.

Wirkung der Augenfarbe

Für die Augenfarbe gilt Ähnliches. Blaue Augen wirken willensstark, berechnend und kühl. Grüne Augen machen einen rätselhaften, mystischen Eindruck. Ihre Trägerinnen gelten als verführerisch und unberechenbar. Braune Augen dagegen wirken ehrlich, fürsorglich und treu. Das klingt zwar gut, jedoch wenig aufregend.

Einen tiefen Blick in die Augen riskieren

Braune Augen haben mehr Farbpigmente als blaue oder grüne Augen. Das macht sie in unterschiedlichen Lichtverhältnissen interessanter. Braune Augen kommen besonders im Licht- und Schattenspiel des natürlichen Sonnenlichts zur Geltung. Je nach Lichteinfall können sie komplett unterschiedlich erscheinen. Durch die vielen Farbpigmente besitzen sie eine Tiefe, an die hellere Augenfarben nicht heranreichen. In braunen Augen verbergen sich manchmal sogar rötlichbraune oder goldfarbene Sprenkel.

Bei braunen Haaren zweimal hinschauen

Braune Haare fallen meist weniger auf als die anderen Haarfarben, doch lohnt es sich, genauer hinzuschauen. Manchen Menschen stehen keine roten oder blonden Haare, egal, welche Nuance sie ausprobieren. Braune Haare schmeicheln jedem Hauttyp, es gibt für jeden den richtigen Braunton. Braune Haare sorgen zudem bei hellhäutigen Personen für einen angenehmen Kontrast.

Haarfarben im wirklichen Leben

Viele blonde oder rothaarige Personen sehen nicht aus wie Prominente auf bearbeiteten Fotos. Die feuerroten Haare in Kombination mit waldgrünen Augen oder engelsgleiche, goldblonde Haare mit tiefblauen Augen sind beliebte Motive in Hochglanzmagazinen. In Wirklichkeit jedoch haben viele Menschen eher Mischtöne als Haar- und Augenfarbe. Ein typischer Aschblondton mit blassblauen Augen kann, besonders ungeschminkt, schnell kontrastarm und langweilig wirken. Braunhaarige Mädchen mit heller bis mittelbrauner Haut haben ganz ohne Aufwand einen natürlichen Rahmen, der ihr Gesicht umschmeichelt. Braune Augen sorgen für einen weiteren Kontrast im Gesicht und lassen es ausdrucksstark wirken.

Die eigenen Möglichkeiten nicht vergessen

Attraktivität wird nicht alleine durch die Haar- oder Augenfarbe beeinflusst. Wer mit seinem Aussehen zufrieden ist, geht mit mehr Selbstbewusstsein durch die Welt und wirkt interessant und attraktiv. Und wer doch mit der eigenen Haarfarbe hadert, kann durch eine Farbtönung selbst etwas daran ändern. Dabei ist keine komplette Farbänderung nötig. Oft genügt es schon, die natürliche Haarfarbe durch einen satteren Ton zu unterstützen, um den eigenen Typ optimal zu unterstreichen. Ein etwas mutigeres Make-up oder ein individueller Kleidungsstil tragen dazu bei, nicht langweilig zu wirken.

Braun ist alles andere als langweilig

Braune Haare ziehen selten alle Blicke auf sich. Trotzdem ist es ungerecht, sie deshalb als langweilig zu bezeichnen. Sie schmeicheln dem natürlichen Typ der Trägerin und können mit interessanten Frisuren aufregend in Szene gesetzt werden. Auch die braunen Augen verdienen kein Schattendasein. Ihre Tiefe und ihr Farbspiel im Sonnenlicht sind alles, nur nicht langweilig. Das erlebt man aber nur mit etwas Glück: Wenn man einem braunäugigen Mädchen so nahekommen darf, dass man sich tief in ihren Augen verlieren kann.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert