Home » Aussehen/Mode » Sexy anziehen ohne billig zu wirken – Anleitung & Tipps

Sexy anziehen ohne billig zu wirken – Anleitung & Tipps

Sexy anziehen ohne billig zu wirken

Frauen haben oft den Wunsch, sich sexy zu kleiden. Ist das Outfit jedoch falsch zusammengestellt, kann dies schnell billig wirken. Hier macht es beispielsweise die optimale Zusammenstellung der Kleidung.

Haare und Make-up

Nicht nur die Kleidung spielt bei einem Outfit eine Rolle, sondern auch Gesicht und Haare müssen mit dem Gesamtbild harmonisch im Einklang sein. Hier gilt die goldene Regel – weniger ist mehr. Nicht immer bedeutet attraktiv auszusehen, dass schichtenweise Make-up im Gesicht ausgetragen wird oder sich besonders bunt zu schminken. Entscheidend ist hier vielmehr, ein dezentes Make-up zu wählen. Um die Natürlichkeit zu erhalten, sind zum Beispiel Beigetöne passend. Dazu kann mit einem roten Lippenstift ein passender Akzent gesetzt werden.

Das gleiche gilt für die Frisur. Auch sie sollte eher schlicht gehalten werden. Das Gesicht kann von wellenartigen Locken umrahmt werden. Auch ein einfacher Zopf erzielt eine natürliche Wirkung, wobei dann die Lippen und Augen wunderbar zur Geltung kommen. So erweckt die Frau einen sexy Eindruck, als mit einem bunten Make-up auf sich aufmerksam zu machen.

Die Wahl der Kleidung

Nun sollte auch die passende Kleidung gefunden werden. Hier ist die Frage ob Dekolleté gezeigt werden soll. Ist dies der Fall, sollte die untere Körperhälfte schlicht und bedenkt mit der Kleidung gehalten werden. Hier gilt, dass nicht zu viel Haut gezeigt wird. Wichtig, dass mit der Kleidung immer eine ausgewogene Balance geschaffen wird. Andersherum gilt das gleiche. Ist das Dekolleté geschlossen, darf es auch gern dazu ein kurzer Rock oder Shorts sein. Dazu könnte beispielsweise eine leichte und transparente schwarze Strumpfhose gewählt werden. Diese zeigt geheimnisvoll das Bein – aber nicht zu viel.

Ein Oberteil oder ein Kleid mit Rückenausschnitt wirkt sexy, ohne dass zu viel preisgegeben wird. Ebenfalls zählt das „kleine Schwarze“, wie bereits schon früher, als zu den absoluten Must-haves, wenn es um einen sexy Look geht. Schwarz wirkt noch immer elegant. Hier kann dazu schlichter Schmuck getragen werden – nicht zu viel. Also beispielsweise eine zarte Kette oder auch Creolen in Gold oder Silber.

Für Frauen, die gern einen Rock tragen, ist die Länge entscheidend. Idealerweise sollte der Rock maximal zehn Zentimeter oberhalb der Knie enden. Auf diese Weise wird nicht zu viel Bein gezeigt, aber auch nicht zu wenig. Ist der Rock figurbetont, sollte beim Oberteil darauf geachtet werden, dass es lässig geschnitten ist. Hierzu eigenen sich am besten Off-Shoulder-Shirts oder Oversized.

Passende Schuhe zum Outfit

Kaum zu glauben, aber der richtige Schuh macht viel aus bei einem sexy Outfit. Wird bei der Kleidung zum Beispiel Dekolleté gezeigt, sollte zu einem flachen Schuh gegriffen werden. Die ausgewogene Balance ist bei einem sexy Outfit dies der entscheidende Punkt. Wenn das Dekolleté geschlossen ist, können mit High Heels und Skinny Jeans das Bein ruhig betont werden.
Gibt es bereits Dekolleté und zusätzlich noch High Heels, kann das Outfit schnell billig wirken.

Passende Accessoires

Das ganz besondere i-Tüpfelchen zum Look können die passendenden Accessoires sein. Dezenter Schmuck wirkt edel. Schlichte Creolen Perlenohrringe aus Silber oder Gold bringen das gewisse Etwas in den Look. Die Schmucktrends 2022 versprechen viel. Großer klumpig wirkender Modeschmuck wirkt dagegen billig. Also lieber fein und klein.

Seriöses Outfit im Beruf

In der Freizeit oder sogar im Büro stilvoll gekleidet sein und dabei noch etwas sexy gestaltet sich mit der passenden Obacht recht leicht. Zu sexy angezogen kommt gerade im beruflichen Alltag nicht sehr seriös an. Ein idealer Mittelweg sollte es sein – zwischen dem Casuall-Look und einem attraktiven Outfit. Allein bereits ein nettes Lächeln trägt schon sehr zu einem positiven Gesamtbild bei.

Auch das Parfum sollte dazu passend gewählt werden. Schwere Düfte wirken ehr aufdringlich. Lieber etwas mit dem Parfum sparen und vielleicht eine blumige Note wählen.

Sich selbst lieben

Wichtig ist, sich im Outfit wohlzufühlen. Frauen können zwar gut aussehen, aber wirken manchmal trotzdem unattraktiv, wenn sie sich in ihrem Outfit nicht wohlfühlen. Selbstvertrauen ist ein wichtiger Faktor. Frauen sollten sich nicht in den Mittelpunkt stellen. Auch hier gilt lieber etwas dezent. Auch sollte nicht versucht werden, jemanden optisch nachzueifern. Jede Frau sollte ihren eigenen Stil finden, der zu ihr passt und mit dem sie sich wohlfühlt. Ein natürlicher Look allein wirkt schon oft sexy, als bunt und auffällig.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert