Home » Liebe/Beziehung » Was sagt man zum Valentinstag? – Beispiele & Anleitung

Was sagt man zum Valentinstag? – Beispiele & Anleitung

Was sagt man zum Valentinstag

Seit Jahrhunderten gilt der Valentinstag als der Anlass schlechthin, um geliebten Menschen eine Freude zu machen oder sogar seine eigene Liebe zu gestehen. Doch wie macht man dies am besten? In diesem Artikel finden Sie Anregungen und Tipps, wie sie Ihren Liebsten am Tag der Liebenden ein Lächeln aufs Gesicht zaubern.

Seit Jahrhunderten gilt der Valentinstag als der Anlass schlechthin, um geliebten Menschen eine Freude zu machen oder sogar seine eigene Liebe zu gestehen. Doch wie macht man dies am besten? In diesem Artikel finden Sie Anregungen und Tipps, wie sie Ihren Liebsten am Tag der Liebenden ein Lächeln aufs Gesicht zaubern.

Was möchte man konkret ausdrücken?

Zuerst einmal ist es wichtig, sich Gedanken darüber zu machen, was genau man der zu beschenkenden Person mitteilen möchte. Handelt es sich um eine nahestehende Person, mit der man bereits eine Beziehung führt oder möchte man seine Liebe ausdrücken, um den ersten Schritt zu gehen? Hierfür ist es ratsam, sich stichpunktartige Notizen zu machen. Dies hilft, dabei Ordnung in die eigenen Gefühle zu bringen, und kann später als Vorlage für die richtigen Worte verwendet werden.

Die richtigen Worte finden

Generell sind der Kreativität, wenn es um das Thema Liebe geht keine Grenzen gesetzt. Um Zuneigung auszudrücken, ist alles von „Ich mag dich“ bis hin zu „Ich liebe dich“ erlaubt. Um wirklich ernsthafte Gefühle zu offenbaren, was sich auch bei bereits länger bestehenden Beziehungen und Ehen eignet, ist das Verfassen eines Briefs empfehlenswert. Zur Hilfestellung kann hierbei nun die vorher angelegte Stichpunktliste helfen. Schreiben Sie der betreffenden Person, die Dinge, die sie ihr schon immer einmal sagen wollten, sich aber nie getraut haben – selbsterklärend sollte es sich hierbei um Positives handeln.

Im Internet finden sich haufenweise Seiten mit romantischen Sprüchen und Gedichte zum Valentinstag. Manchmal ist es jedoch schöner, Persönliches über die eigene Beziehung oder den geliebten Menschen zu verfassen. Hierfür muss man die Kunst der Dichtung nicht neu erfinden, denn es reicht völlig aus, auf Erlebtes einzugehen, indem man exemplarisch über den letzten gemeinsamen Urlaub schreibt oder über das erste Date und welche Erinnerungen man damit verbindet.
Möchte man es hingegen etwas formeller halten und nicht mit der bekannten Tür ins Haus fallen, empfiehlt sich ein „Alles Liebe zum Valentinstag“ am besten. Dies zeigt der Person deutlich, dass an sie gedacht wurde. Im Handel lassen sich zu diesem Anlass zahlreiche Karten mit schönen Motiven finden.

Persönlicher geht immer

Was noch schöner ist, als herzerwärmende Worte zu lesen, ist, sie zu hören. Dem Partner oder der Partnerin von Angesicht zu Angesicht zu sagen, was man für sie oder ihn empfindet, schafft Intimität und bringt einen Ausgleich zu versäumten Gelegenheiten im Alltag.
Auch hier kann man sich einen kleinen Spickzettel anlegen, der einen dabei unterstützt, nicht ins Stocken zu geraten. Um am Valentinstag perfekt vorbeireitet zu sein, ist es empfehlenswert, das Gesagte zuvor vor einem Spiegel zu üben. Hierdurch ergeben sich gleich zwei Vorteile. Zum einen gehen die Worte einem am Tag des Tages leichter über die Lippen und man hat sie auch gleichzeitig dem Menschen im Spiegel mitgeteilt, der solch liebe Worte sicherlich auch gerne hört, was also auch gleich das eigene Selbstwertgefühl stärkt.

Und wenn Worte nicht reichen?

Manchmal ist es gut, dem Gesagten oder Geschriebenen noch eine nette Geste hinzuzufügen. Dies kann von einem Restaurantbesuch bis hin zu einem Strauß Blumen reichen. Hierbei sollte man darauf achten, welches Geschlecht man beschenkt. Während sich Männer häufig über praktische Geschenke freuen, wäre die Lebenspartnerin unter Umständen nicht allzu sehr begeistert, einen neuen Kochtopf geschenkt zu bekommen. Mit Blumen und einem netten Wort macht man allerdings nie etwas verkehrt. Ohnehin ist es schließlich die Geste, die in Liebe gemeint ist, was zählt, und darum geht es ja schließlich am Valentinstag.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.