Home » Liebe/Beziehung » Was bedeutet Freundschaft Plus? – Aufklärung & Beispiele

Was bedeutet Freundschaft Plus? – Aufklärung & Beispiele

Was bedeutet Freundschaft Plus

Freundschaft Plus oder auch Freundschaft plus oder Freundschaft + geschrieben, ist eine Freundschaft zwischen zwei Menschen, die eine Zusatzvereinbarung beinhaltet. Plus bedeutet etwas hinzufügen und das kennen die meisten aus der Mathematik. 1+1 – zu der eins eine weitere eins hinzufügen. In der Freundschaft + bildet die Freundschaft zwischen zwei Menschen, unabhängig ihres Geschlechts, die Basis und das Plus kann so ziemlich alles bedeuten.

Freundschaft Plus oder auch Freundschaft plus oder Freundschaft + geschrieben, ist eine Freundschaft zwischen zwei Menschen, die eine Zusatzvereinbarung beinhaltet. Plus bedeutet etwas hinzufügen und das kennen die meisten aus der Mathematik. 1+1 – zu der eins eine weitere eins hinzufügen. In der Freundschaft + bildet die Freundschaft zwischen zwei Menschen, unabhängig ihres Geschlechts, die Basis und das Plus kann so ziemlich alles bedeuten.

Gängigste Bedeutung von Freundschaft Plus

Zwei Freunde, die keine feste Beziehung wünschen, aber die Lust auf Sex verspüren, vereinbaren, dass sie zusätzlich zu ihrer Freundschaft wann immer die Lust besteht, Sex miteinander praktizieren. Dabei wird die Freundschaft oft auf eine harte Probe gestellt, denn so locker, wie sich das anhört, ist es nicht. Durch den Sex entsteht neues Konfliktpotenzial. Viele verlieben sich doch in ihre Freundin oder ihren Freund obwohl, beide vorher vereinbarten, dass es nur bei einer Freundschaft und dem Sex bleibt. Die erotischen Zusammenkünfte der beiden beinhaltet keine beziehungsähnliche Verpflichtung, wie der finanzielle Ausgleich oder Rechtfertigungen.

Freundschaft + innerhalb einer Beziehung oder Ehe

Eine Art, eine Beziehung zu führen ist die offene Beziehung, in der beide Partner Sex mit Freunden praktizieren dürfen. Es geht dabei nur um Sex mit Freunden, nicht aber mit Fremden zu haben. Nicht selten kommt es innerhalb solcher Konstellationen zu Gruppensex.

Freundschaft plus mit gleichgeschlechtlichen Partner:innen

Einige fühlen sich zum selben Geschlecht hingezogen, ohne aber eine gleichgeschlechtliche Beziehung führen zu wollen. Bei einigen ist das nur eine Phase, bei anderen ist es eine feste Neigung, die das gesamte Leben besteht. Sie vereinbaren mit einem gleichgeschlechtlichen Freund oder einer gleichgeschlechtlichen Freundin eine Freundschaft +. Die beinhaltet neben der eigentlichen Freundschaft gelegentliche sexuelle Treffen in ungezwungener Atmosphäre. Die Konstellation kann auch innerhalb einer Ehe stattfinden, wo beispielsweise die Frau mit einem Mann verheiratet ist und eine Freundschaft Plus zu einer anderen Frau pflegt. Wichtig dabei ist, offen miteinander zu sprechen, um Konflikte zu vermeiden.

Freundschaft Plus unter Frauen

Frauen gehen viel offener mit einer Freundschaft + um, denn nicht immer handelt es sich bei dem Zusatz um Sex. Viele Frauen führen eine beziehungsartige Freundschaft, die auch Körperkontakt zulässt, aber keinen Sex. Das sind Freundschaften, wo beide Seiten beziehungsähnliche Rollen übernehmen, unter anderem gegenseitig für sich sorgen. Der Versorgungsausgleich ist für beide Seiten wichtig und kann nur innerhalb dieser Beziehung bestehen, weil nur sie sich in der Art, wie sie es leben, vertrauen. Körperkontakt kommt nur im Rahmen des Kuschelns oder gleichwertigen Berührungen zustande. Beide haben in der Regel keine Scham, sich hüllenlos zu begegnen ohne dabei sexuelles Verlangen zueinander zu verspüren.

Freundschaft plus Partnertausch

Befreundete Paare, die miteinander viel unternehmen, vereinbaren einen Partnertausch. Dabei sind alle homo- und heterosexuellen Konstellationen möglich. Paare, die sich darauf einigen, gehen das Risiko eines endgültigen Partnertauschs ein oder aber, dass sich ein Partner in den anderen verliebt, sodass dadurch zwar eine Dreier-Konstellation möglich ist, aber die vierte Person außen vor bleibt.

Freundschaft plus Betrug

Innerhalb einer Beziehung verheimlicht einer der Partner oder eine Partnerin die sexuelle Beziehung zu einem Freund oder Freundin. Es kommt auch vor, dass sie oder er Sex mit einem befreundeten Paar hat. Das sind die schwierigsten Konstellationen einer Freundschaft +, weil eine beteiligte Person hintergangen wird. Das erzeugt unnötig ein Drama, entsteht aber auch aus nachvollziehbaren Gründen. Einer der beiden hat innerhalb der Beziehung sexuelle Wünsche, die der andere nicht erfüllen kann oder möchte. Viele Männer neigen dazu, das Rotlichtmilieu aufzusuchen, um diverse Sexpraktiken auszuleben. Aber nicht alle und dann suchen sie gerne eine Freundin, die ihm die Wünsche erfüllt. Frauen wenden sich fast immer direkt an einen Mann aus ihrem sozialen Umfeld. Dabei muss es nicht immer ein Freund, es kann ebenso gut ein Arbeitskollege oder gar Verwandter des Partners sein.

So funktioniert Freundschaft Plus

Damit es zu keinen unnötigen Dramen kommt, müssen alle Beteiligten miteinander sprechen und eine Einigung finden. Nur dann hat die Freundschaft + eine Chance und verletzt niemanden in seiner persönlichen Ehre.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.