Home » Liebe/Beziehung » Welche Berührungen sind mehr als Freundschaft? – Aufklärung

Welche Berührungen sind mehr als Freundschaft? – Aufklärung

Welche Berührungen sind mehr als Freundschaft

Immer häufiger vermischen Freunde die eigentlich rein platonische freundschaftliche Beziehung mit einer freundschaftlichen Plus-Beziehung. Das mag in vielerlei Hinsicht durch das bereits vorhandene Vertrauen eine gute Überlegung sein, aber nicht immer geht dieses Vorhaben gut. In manchen Freundschaften ist indes sogar so, dass man die etwaigen Berührungen gar nicht als solche wahrnimmt, sodass man oftmals nicht merkt, dass hier mehr als nur eine reine Freundschaft hinter steckt. Hier möchten wir aus diesem Grund einmal genauer auf freundschaftliche Berührungen, die okay sind, eingehen und auf Berührungen, die darauf hindeuten, dass hier Gefühle oder einfach nur ein erotisches Interesse im Spiele sind.

Immer häufiger vermischen Freunde die eigentlich rein platonische freundschaftliche Beziehung mit einer freundschaftlichen Plus-Beziehung. Das mag in vielerlei Hinsicht durch das bereits vorhandene Vertrauen eine gute Überlegung sein, aber nicht immer geht dieses Vorhaben gut. In manchen Freundschaften ist indes sogar so, dass man die etwaigen Berührungen gar nicht als solche wahrnimmt, sodass man oftmals nicht merkt, dass hier mehr als nur eine reine Freundschaft hinter steckt. Hier möchten wir aus diesem Grund einmal genauer auf freundschaftliche Berührungen, die okay sind, eingehen und auf Berührungen, die darauf hindeuten, dass hier Gefühle oder einfach nur ein erotisches Interesse im Spiele sind.

Freundschaftliche Berührungen enden genau hier…

Viele Freunde merken nicht, dass hinter manchen Berührungen doch mehr zu stecken scheint, als eine reine Freundschaft. Hierbei kommt es natürlich auch auf das gesamte Verhalten an, welches häufig Aufschluss darüber gibt, dass man sich doch näher kommt als es für die reine Freundschaft gut wäre, sodass man sich immer fragen muss, wollen beide vielleicht doch mehr? U.a sind die Berührungen an erogenen Zonen schon eine Angelegenheit, bei der man zumindest die Frage stellen muss, ist es beabsichtigt? Immerhin könnte man hier auch darauf schließen, dass ein spezielles und erotisches Interesse von dem guten Freund oder der guten Freundin vorhanden ist, welches bewusst die erogenen Zonen kitzelt. Doch auch Berührungen in jeglicher Richtung des Intimbereichs, am Hintern sowie an den Brüsten der Damen sollte man mit Argwohn betrachten, wenn man keinerlei Andeutungen gemacht hat, dass man mehr als eine rein platonische Freundschaft möchte.

Folgende Berührungen unter Freunden könnten auf mehr hindeuten

Natürlich ist nicht jede Berührung auch gleich mit Gefühlen oder einem erotischen Interesse zu begründen. Gerade unter Frauen herrscht oftmals ein sehr gefühlsbetontes Berühren, denn sie schämen sich nicht vor ihrer Freundin, schauen gerne mal die Fettpölsterchen der anderen an, helfen beim Ankleiden und mehr. Hier kommt es also durchaus häufiger zu Berührungen, aber man sollte sowohl bei Männern und Frauen gleichermaßen auf die Häufigkeit achten. Wenn man immer wieder merkt, dass die beste Freundin oder der beste Freund auf einmal den körperlichen Kontakt sucht, dann ist das nicht nur neu für die Freundschaft, sondern vielleicht auch das erste Indiz dafür, dass hier mehr hinter steckt.

Neben Berührungen müssen weitere Signale beachtet werden

Natürlich ist es gerade in sehr offenen Freundschaften schwierig, sich nur auf die Berührungen zu konzentrieren. Das genannte Beispiel mit zwei guten Freundinnen, die durchaus mal mehr auf Körperkontakt zurückgreifen zeigt es deutlich. Unter Männern ist das eher weniger der Fall, aber auch hier wäre es schwierig sofort darauf hinzudeuten, dass mehr Gefühle im Spiel sind. Somit sollten Freunde schon bei häufigeren Berührungen als üblich darauf achten, dass weitere Anhaltspunkte übereinstimmen. Wird häufiger Blickkontakt gesucht, anders als üblich? Wird eine Sprach- und Textnachricht vermehrt mit emotionalen Botschaften versehen? Das könnte ebenso darauf hindeuten, dass hier doch mehr als nur eine reine Freundschaft vorhanden ist.

Berührungen an folgenden Körperteilen sind in Freundschaften einfach nicht üblich

Neben den erogenen Zonen sind natürlich auch andere Körperteile vorhanden, die weniger von guten Freunden berührt werden. Da hätten wir zum Beispiel die Oberschenkel nahe dem Intimbereich. Hier ist es sehr unüblich, dass sich Freunde dort berühren. Doch auch der Hintern und die Brust sind da wahrlich keine Berührungspunkte unter Freunden. Auch hier könnte man in gewisser Häufigkeit also mal hinterfragen, ob zwischen den Freunden doch mehr als nur eine Freundschaft herrscht.

Freundschaften führt jeder anders, sodass die Berührungen nicht komplett auf die Goldwaage und damit jeder Freundschaft anzuwenden sind. Es muss also immer auch in Betracht gezogen sowie berücksichtigt werden, wie man seine Freundschaft ohnehin pflegt. So lässt sich dennoch leicht erkennen, ob mehr hinter den Berührungen steckt oder man vielleicht auch nur etwas falsch interpretiert. Fragen ist am Ende ohnehin die bessere Lösung!

Hat dir der Beitrag gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.